Skip to main content

Kinderschminktische von klassisch bis verspielt

Tipps zum Schminken von Kindern

Die meisten Kinder sind fasziniert von Schminke und kreativen Gesichtsbemalungen. Ob Tiermasken, Eisprinzessinen oder fantasievolle Wesen – auf Geburtstagsfeiern und auch im Alltag ist Kinderschminken ein echtes Highlight. Dabei stehen die Motive im Fokus, aber auch bei der Wahl des Kinderschminktisches gibt es diverse Ausführungen. Sollten Sie ihr Kind schminken wollen, dann ist es ratsam dabei einige Randbedingungen zu beachten:

 

 

Was gilt es vor dem Schminken für Kinder zu beachten?

 

Bevor Sie ihr Kind schminken, sollten Sie bedenken, dass Sie hierbei lieber nicht auf einen alten Kajal oder die Wimperntusche aus Ihren Schminkutensilien zurückgreifen, denn diese Kosmetik ist nicht für Kinder ausgelegt. Nutzen Sie also besser spezielle Kinderschminke. Auch hierbei ist es ratsam die Schminke zunächst auf einer Körperstelle wie dem Arm zu testen. Malen Sie einfach eine kleine Stelle am Unterarm Ihres Kindes an und beobachten Sie, ob die Haut mit Reizungen reagiert. Ist dies nicht der Fall, dann steht dem Schminkvergnügen nichts mehr im Weg.

Haben Sie sich für Fettschminke, beispielsweise in Form von Fettstiften, entschieden, dann ist es besser die Haut des Kleinen vorher mit einer Creme einzureiben. So ist das Gesicht besser geschützt und das Abschminken gestaltet sich wesentlich einfacher. Hierbei ist es generell sinnvoll auf wasserlösliche Schminke zurückzugreifen, da sich diese in der Regel leichter entfernen lässt.

 

Alle Vorbereitungen sind getroffen – Was nun?

 

Bevor Sie sich ans Werk machen, sollten Sie mit ihrem Kind besprechen, was genau es möchte. Immerhin sind beim Kinderschminken der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Fragen Sie auch während dem Schminken immer wieder nach, was Ihr Kleines bevorzugt, denn nur so wird das Schminken zu einem aufregenden und spaßigen Erlebnis. Es ist ratsam, dass Sie das Kind und sich selbst vor einem Spiegel platzieren, denn so schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen bleibt das Kind so eher still sitzen, denn es ist damit beschäftigt Sie beim Schminken zu beobachten. Des Weiteren hat das Kind so die Möglichkeit Ihnen zu jedem Zeitpunkt zu sagen, wenn ihm Etwas nicht gefällt.

makeup für Kinder

 

Sie haben nun also alle Vorbereitungen getroffen, ihr Kind hat sich ausgesucht, wie es geschminkt werden möchte und sitzt bequem vor einem Spiegel und wurde von Ihnen eingecremt. Beginnen Sie nun mit dem Schminken, aber Achtung: Immer von Hell nach Dunkel malen. Nutzen Sie nicht zu viel Wasser, sondern reiben Sie den Pinsel so lange in der Farbe, bis er leichte Blasen wirft. Dann hat die Farbe die richtige Konsistenz und verläuft nicht auf dem Gesicht. Zudem bietet es sich an, immer mehrere Pinsel zur Hand zu haben. So können Sie für jede Farbe einen Pinsel verwenden und erhalten ein strahlendes Ergebnis. Abschminken ist bei Kindern nicht ratsam, denn diese bringen in der Regel wenig Geduld mit.

 

Kinderschminke mit Glitzer?

 

Vor allem Mädchen lieben Alles was glitzert und glänzt. So bietet es sich an auch bei der Kinderschminke nicht auf Glitzer zu verzichten. Jedoch sollten Sie auch hierbei einiges beachten: Verschönern Sie ihr Werk erst am Ende mit Glitzer. Sollte die Farbe noch feucht sein, dann können Sie diesen direkt mit dem Pinsel auf den nassen Untergrund auftragen. Ist die Schminke schon getrocknet, dann feuchten Sie einfach den Pinsel etwas an und tauchen Sie ihn in das Glitzer. Beachten Sie bitte, dass Sie im Augenbereich besser auf Glitzer verzichten, denn dieser könnte zu Reizungen in den Augen führen.

 

Beachten Sie unsere Tipps, dann werden ihre Kinder und Sie sicherlich viel Spaß am Kinderschminken haben.

 

 

Summary
Author Rating
1star1star1star1star1star
Aggregate Rating
no rating based on 0 votes
Brand Name
Kinderschminke
Product Name
schminke

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*